Der Verein

Der Verein "Doulas in Deutschland e.V." wurde am 4. April 2008 in Freisbach gegründet. Den Anstoß dafür gab die erste Doula-Ausbildung in Zusammenarbeit mit DONA International in Deutschland, die von Melanie Schöne initiiert wurde.

Der Verein hat das Ziel, Familien vor, während und nach der Geburt zu begleiten sowie Doulas und ihre Tätigkeit in Deutschland bekannt zu machen. Daneben kümmert sich der Verein um die Möglichkeit eines Sozialprojektes, damit sich jede Frau eine Doula leisten kann.

Ehrenmitglied des Vereins ist zum einen die weltberühmte Hebamme Ina May Gaskin, die 2011 den Alternativen Nobelpreis erhielt und als Autorin des Bestsellers „Die selbstbestimmte Geburt“ bekannt wurde. Seit Jahrzehnten unterrichtet sie weltweit Hebammen und Ärzte und fordert, die natürliche Geburt als ein Menschenrecht anzuerkennen. Sie ermutigt und informiert Eltern in ihren Büchern, mehr Selbstbestimmung einzufordern.

Zum anderen ist Debra Pasali-Bonaro als Doula-Trainerin des nordamerikanischen Doula-Verbandes DONA International, Autorin und Filmemacherin von „Orgasmic Birth“ seit 2008 dem Verein als Ehrenmitglied verbunden und teilt als Referentin weltweit bei vielen Veranstaltungen ihr großes Wissen und ihre Erfahrungen aus 30 Jahren Doula-Tätigkeit. In New York hält sie Reden bei der UN und wirbt für das MutterKind-Recht auf eine gewaltfreie und evidenzbasierte Geburtshilfe.

Der Verein ist Gründungsmitglied des europäischen Dachverbandes EDN (www.edn.org) und hält national wie international Kontakte zu Institutionen und Verbänden im Bereich Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft.

 

In den Jahren 2008 und 2011 konnten wir Debra Pascali-Bonaro (Doula-Trainerin DONA International) sowie die Trägerin des Alternativen Nobelpreises und weltberühmte Hebamme Ina May Gaskin als Ehrenmitglieder des Vereins begrüßen.

Mit Maus über das Bild fahren
 
Facebook